Rojava-Readers: zweite, überarbeitete Auflage erscheint rechtzeitig zur Buchmesse

Nachdem die erste Auflage viel zu schnell vergriffen war, wird rechtzeitig zur Buchmesse eine zweite, überarbeitete Auflage erscheinen und dort erhältlich sein.

Aus dem Vorwort:

Unsere Idee war, dem interessierten Publikum weiteres vertiefendes Lesematerial anzubieten. Da mittlerweile zahlreiche Artikel zum Thema veröffentlicht wurden, haben wir den „Rojava-Reader“ in unsere Schriftenreihe der AGM aufgenommen und stellen ihn einer breiteren Öffentlichkeit zur Verfügung.

Weiterlesen

Theaterstück zur Eröffnung

Wir simulieren die Besetzung von Räumen,

eine große gemeinsame Tafel! Wir lesen ein Theaterstück.

Ein philosophischer Text folgt direkt im Anschluss;

dann: kein Publikumsgespräch ‚zur Aufführung‘, sondern ein Gespräch der Anwesenden, jeder ist gleichermaßen autorisiert durch die räumlich gewählte Form des großen Tisches. Das gemeinsame Essen, wird während der Diskussion behutsam auf den Tisch eingefädelt!

Wir schaffen eine einladende Unordnung.

 

ILLEGALE HELFER

Sie kommen aus der Mitte der Gesellschaft, sind Ärztinnen, Richter, Sozialarbeiter und Studentinnen; sie gehören allen Altersgruppen an, allen Schichten und allen Berufen.

Sie helfen Flüchtlingen, Asylbewerberinnen und Migranten ohne legalen Status, sie retten sie vor der Abschiebung, bieten ihnen Schutz und Unterkunft, oder bringen sie über die Grenze, wenn alle Wege ausgeschöpft sind.

Was bei vielen zu einem regelrechten Doppelleben wurde, begann oft mit einem spontanen Akt menschlicher Hilfe. Der tiefere Blick in die europäische Asylgesetzgebung, die Notwendigkeit des politischen Einspruchs, der Hass auf das Unrecht, die moralische Not, in die ein Staatsbeamter gerät, wenn er nationale Gesetze befolgt, und dabei Menschenrechte verletzt – ihre Gründe sind zahlreich, ihr ziviler Ungehorsam ein einziger Widerspruch zur verordneten Kälte der nationalen und europäischen Gesetzgebung.

Sind sie die Stützen einer kritischen und verantwortlichen Zivilgesellschaft, das Korrektiv gegen eine kalte Politik?

Maxi Obexer

* 1970 in Brixen, ist eine freischaffende Autorin von Theaterstücken, Hörspielen, Essays, Erzählungen und Reportagen. Obexer war Max-Kade-Gastprofessorin in den USA und unterrichtet seit 2009 an der Universität der Künste Berlin das Fach Szenisches Schreiben.

Konzept: Stefan Grießhaber und Katharina Kromminga

VIO.ME-Produkte auf der IV. Anarchistischen Buchmesse

Seit Mai 2011 halten die Kolleg*innen von VIO.ME in Thessaloniki (Griechenland) ihren Betrieb besetzt. Zuvor hatten die Eigentümer Konkurs angemeldet und die Arbeiter*innen über ein Jahr nicht bezahlt. Seitdem produzieren die VIO.ME-Arbeiter*innen selbstorganisiert, basisdemokratisch und ohne Chefs. Sie haben die Produktion auf umweltfreundliche Seifen und Reinigungsmittel umgestellt. VIO.ME ist zu einem Symbol der Arbeiter*innen-Selbstverwaltung geworden.

Die VIO.ME-Produkte sind rein pflanzlich und vegan. Sie enthalten keine künstlichen Zusatzstoffe und kein Parfüm.

Der Verkauf, u.a. auf der IV. Anarchistische Buchmesse Mannheim, unterstützt solidarisch die VIO.ME-Arbeiter*innen und ihre Familien. Mehr Infos (auch deutsch)
unter: www.viome.org

Achtung: Programmänderung!

Bitte beachtet: Es hat die ersten Änderungen am Programmablauf gegeben!

Alle Änderungen betreffen den Samstag, 22.04.:

  • Leider fällt der „Einhornrap“ von FaulenzA aus (19.00 Uhr, Raum 2).
  • Stattdessen findet in dieser Zeit in diesem Raum „Gefährliche Welterklärung: Personalisierender Antikapitalismus und seine Nähe zum Antisemitismus“ – Vortrag und Diskussion mit Lothar Galow-Bergemann (19.00 Uhr, Raum 2) statt. Dieser Vortrag sollte ursprünglich um 10.00 Uhr in Raum 1 stattfinden, wäre aber beinahe auch ausgefallen.
  • Und zuletzt ist neu dazugekommen: „Was ist Anarcha-Feminismus?“ – Vortrag und Diskussion mit about:fem (10.00 Uhr, Raum 1).

4. Anarchistische Buchmesse Mannheim vom 21. – 23. April 2017

Liebe Freund*innen, Besucher*innen, Ausstellende,

wir freuen uns euch vorab schon einmal den Termin für die 4. Anarchistische Buchmesse Mannheim mitteilen zu können!
Wie auch die letzten Jahre wird die Buchmesse wieder im Jugendkulturzentrum FORUM Mannheim stattfinden, diesmal vom 21. bis 23. April 2017.
Weitere Informationen werden hier in den nächsten Monaten erscheinen.

Wir freuen uns auf euch!

Kollektiv Roter Sternenfunke präsentiert: Anarcho-Hiphop mit Refpolk und Daisy Chain

Auch das Kollektiv Roter Sternenfunke veranstaltet ein Event im Vorfeld der 3. Anarchistischen Buchmesse Mannheim: Anarcho-Hiphop mit Refpolk und Daisy Chain.

Datum: 22. 04. 2015, 20:00
Ort: Juz „Friedrich Dürr“ in Selbstverwaltung, Käthe-Kollwitz-Str.2-4 (am Neuen Meßplatz), 68169 Mannheim
Infos: Website des Juz Mannheim
Website des Kollektivs Roter Sternenfunke

Musik zum Anhören

UNION INFOTAINMENT: Die globale Kampfwelle und wir

Im Rahmen der 3. Anarchistischen Buchmesse Mannheim veranstaltet die FAU Mannheim in Kooperation mit der wildcat im Vorfeld eine Veranstaltung zum Thema „Die globale Kampfwelle und wir“.

Um unsere Lage und Kampfmöglichkeiten einschätzen zu können, müssen wir über den nationalen Rahmen raus! Aus dieser Perspektive wollen wir Euch über die globale Kampfwelle berichten und mit Euch über ihre Bedeutung für uns hier diskutieren.

Datum: 23. 04. 2015, 20:15
Ort: wildwest, Alphornstraße 38, 68169 Mannheim
Infos: Website der FAU Mannheim

 

Das Programmheft steht als Download bereit

Seit ein paar Tagen schon könnt Ihr das Programmheft zur diesjährigen A-Buchmesse in Mannheim als PDF herunterladen, und zwar sowohl auf der Seite Programm, als auch auf der Seite Material. Während der Buchmesse wird es das Programmheft als gedruckte Sonderausgabe der Gaidao geben.

Auf der Seite Material findet Ihr übrigens auch noch das diesjährige Motiv als facebook Kopfgrafik.