Programm 2015

Mit 22 Vorträgen und Lesungen, AnarchoPoetry, einer Liedermacherin und einem Rahmenprogramm aus Kabarett und Konzerten bietet die 3. Anarchistische Buchmesse Mannheim auch in diesem Jahr ein äußerst abwechslungsreiches Programm.
Wir freuen uns bereits auf jede einzelne dieser Veranstaltungen und sind gespannt auf ein diskussionsreiches, fröhliches und ermutigendes Wochenende in Mannheim.

Fast alle Veranstaltungen finden im Jugendkulturzentrum FORUM statt, lediglich das Abendprogramm Samstags findet im JuZ „Friedrich Dürr“ statt.
Näheres zu Anreise oder Parkmöglichkeiten findet ihr unter Kontakt, bei weiteren Fragen im Voraus könnt ihr uns auch gerne eine Mail schreiben.

Wie immer sind auch dieses Jahr wieder alle Veranstaltungen der 3. Anarchistischen Buchmesse Mannheim kostenlos – Spenden sind aber ausdrücklich erwünscht!
Da wir uns als unkommerzielles Projekt verstehen sind wir auf diese besonders angewiesen, möchten jedoch niemanden aufgrund der jeweiligen Lebenssituation von der Messe und ihren Veranstaltungen ausschließen.

Das Programmheft als PDF (knapp 4 MB) kannst Du hier herunterladen.


 Freitag, 24.04.15

ab 18:00 Uhr:

Schlafplatzbörse und Infopoint

ab 20:00 Uhr:

Eröffnung und Theater: Sacco & Vanzetti – eine anarchistische Komödie


Samstag, 25.04.15

Jugendkulturzentrum FORUM · 9:00 bis 20:00 Messe
JUZ „Friedrich Dürr · ab 20:30 Uhr Abendprogramm

Die Vorträge:

10:00 Uhr

Lesesaal I:
Anarchistisch älter werden
Vortrag und Diskussion mit Gerald Grüneklee

Lesesaal II:
Wie man Jobcenter aufmischt. Aus dem anarchischen Roman ‚Hartz 5
Lesung mit Peter Hetzler

11:30 Uhr

Lesesaal I:
Strategische Einbindung von Mediationen, Schlichtungen, runden Tischen… und wie Protestbewegungen manipuliert werden
Vortrag mit Michael Wilk

Lesesaal II:
Anarchismus Hoch 2. Soziale Bewegung, Utopie, Zukunft
Lesung mit Bernd Drücke

13:00 Uhr

Lesesaal I:
Partisanen und Milizen. Zum Verhältnis von Gewalt und Emanzipation
Vortrag und Diskussion mit Roman Danyluk

Lesesaal II:
Antisemit: das geht nicht unter Menschen. Anarchistische Positionen zu Antisemitismus, Zionismus und Israel
Lesung mit Siegbert Wolf und Jürgen Mümken

14:30 Uhr

Lesesaal I:
Theorie und Praxis alternativen Wirtschaftens – ‚Fenster in eine andere Welt‘
Lesung mit Bildern mit Gisela Notz

Lesesaal II:
‚Kommen Sie da runter!‘ Kurzgeschichten und Texte aus dem politischen Alltag einer Kletterkünstlerin
Lesung mit Cécile Lecomte

16:00 Uhr

Lesesaal I:
Betriebsbesetzung – verdrängtes Kampfmittel gegen Arbeitsplatzraub?
Podiumsdiskussion und Buchvorstellung mit Dieter Braeg (Hrsg.)

Lesesaal II:
Wir übernehmen. Selbstverwaltete Betriebe in Argentinien – eine militante Untersuchung
Vortrag und Lesung mit Juan Pablo Hudson und der Übersetzerin Alix Arnold

17:30 Uhr

Lesesaal I:
Nieder!
Anarcho-Literatur & -Poetry mit Michael Halfbrodt und Ralf Burnicki

Lesesaal II:
BMW: Macht und Recht im Betrieb. Gewerkschaftliche Betriebsarbeit zwischen ‚gekaufter Vernunft‘ und unbestechlichem Widerstand
Vortrag, Film und Lesung mit Rainer Knirsch

19:00 Uhr

Lesesaal I:
Postapokalyptische Anti-Liebeslieder und Protestsongs
mit der Liedermacherin Franz Risk

Lesesaal II:
Mehr als kleine geile Firmen: Die Union Coop // Föderation
Vortrag mit der FAU Berlin

ab 20:30 Uhr Abendprogramm

JuZ „Friedrich Dürr“ in Selbstverwaltung
Käthe-Kollwitz-Straße 2-4 (am Neuen Meßplatz)

Konzert mit:
option weg
Yok Pocketpunk (aka Quetschenpaua)


Sonntag, 26.04.15

Jugendkulturzentrum FORUM · 9:00 bis 17:00 Messe

Die Vorträge:

10:00 Uhr

Lesesaal I:
‚Work – Capitalism. Economics. Resistance‘ von CrimethInc.
Lesung mit Hannah Poddig

Lesesaal II:
So many hundred years – kurze Geschichte eines langen Freiheitskampfes
Vortrag mit Oliver Steinke

11:30 Uhr

Lesesaal I:
Kleine Geschichte der Krisenrevolten
Comic-Präsentation mit Findus und Torsten Bewernitz

Lesesaal II:
‚Albert Camus – Journalist in der Résistance‘ von Jacqueline Lévi-Valensi (Hrsg.)
Lesung mit dem Übersetzer Lou Marin

13:00 Uhr

Lesesaal I:
Zur Situation in Rojava – zwischen Emanzipation und Flucht
Vortrag mit der Gruppe Karakök Otonomu/Autonome

Lesesaal II:
‚Solawi‘ in der Mannheimer Region – Projekte und Erfahrungen
Vortrag von und mit Cinzia Fenoglio und Michael Klemm

14:30 Uhr

Lesesaal I:
Den Kopf entlasten – Kritik an anti-emanzipatorischen Positionen in politischen Bewegungen
Vortrag und Diskussion mit Jörg Bergstedt

Lesesaal II:
‚Selbstorganisiert in Mannheim‘ – ein Projekt stellt sich vor
Vortrag mit Projektbeteiligten

16:00 Uhr

Lesesaal I:
Die Frau meines Vaters – Erinnerungen an Ulrike Meinhof
Lesung mit Anja Röhl

Lesesaal II:
‚Alles verändert sich wenn wir es verändern.‘ Von DDR-Opposition zu Kapitalismus-Opposition
Lesung mit Wolfgang Musigmann / Offene Arbeit Erfurt